Das Gartenviertel im Stadtviertel Batavia

Beim Wiederaufbau nach dem Ersten Weltkrieg optierten viele Gemeinden für eine schnelle Wiederinstandsetzung und eine Rekonstruktion der Vorkriegsgebäude. In Roeselare hatte man vor neue Projekte aufzusetzen. Im Stadtviertel Batavia bauten zwei Teams von Architekten ein Gartenviertel mit 50 neuen Häusern.

Die Stuktur des Viertels war ähnlich wie die englischen Gartenstädte: der Wohnverkehr wurde von den groβen Verkehrsachsen getrennt. Die Gärten der Wohnungen waren ziemlich klein, aber zum Ausgleich wurden im Viertel große grüne Plätze angelegt.

Das Gartenviertel Batavia wurde zu einem internationalen Vorbild für einen qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Wiederaufbau und bildete den Meilenstein für den Wiederaufbau von Roeselare.

Bild: Kollektion Stadsarchief Roeselare