Das Schloss von Staden

Das Schloss von Staden stand früher inmitten einer waldreichen Umgebung, wovon der heutige “Houthulstwald” ein Überrest ist. Der Feldmarschall Von Hindenburg, ein wichtiger und hoher Offizier der deutschen 4. Armee, sollte sich in diesem Schloss aufgehalten haben. Während der Endoffensive wurde in der Nähe des Schlosses heftig gekämpft. Schlieβlich wurde das Schloss im Juli 1917 von englischer Artillerie vernichtet. Heute ist nur noch ein kleines Stückchen der Umwallung des Schlosses übrig. Entlang der Kasteeldrevestraβe steht eine Bank, aus den Fundamenten des Schlosses erstellt.

Bild: Gemeinde Staden