Pflegeheim ’t Hoge in Hooglede

Am 20. Oktober 1914 wurde das Pflegeheim in Hooglede in einen Verbandsplatz umgebaut, wodurch die Schwestern, Presbyter, Kranken und Waisen woanders untergebracht werden mussten. Am 25. Oktober wurde der Verbandsplatz letztendlich zu einem Feldlazarett, das während der ganzen Kriegsperiode benutzt wurde und wo während der britischen Sommeroffensive von 1917 groβer Betrieb herrschte.

Soldaten, die im Pflegeheim starben, wurden zuerst bei der Kirche in Hooglede begraben. Später wurde ein groβer Ehrenfriedhof in Hooglede angelegt. Nach der Befreiung von Hooglede wurden die ersten Messdienste in der Kapelle des Pflegeheims veranstaltet, da der Krieg die Kirchen zu stark beschädigt hatte.