Margaretha Denys wurde am 30. Juni in Roeselare geboren. Sie war die Tochter des Kurzwarenhändlers auf dem Groβen Markt in Roeselare. Margaretha wuchs in einer traditionellen christlichen Familie auf und besuchte die Schulen in Roeselare, Heule und Tournai.

1894 heiratete sie den Färber Karel Coussement. Margaretha hatte es in ihrem Leben nicht immer leicht. Nur einige Jahren nach ihrer Ehe starb ihr Ehemann, worauf sie nach Eernegem, einer Teilgemeinde von Ichtegem, umzog. 1904 und 1906 verlor sie zwei ihrer Kinder.

Margaretha wurde Mitglied des Roten Kreuzes und brachte Waisenmädchen bei, wie sie bestimmte häusliche Arbeiten verrichten sollten. 1912 erwarb sie das Diplom einer Krankenschwester und war damit examinierte Krankenschwester. Vor dem Krieg lieβ sich Margaretha in Menen nieder. Während des Kriegs arbeitete sie als Krankenschwester im “Sint-Aloysiuscollege” und war aktives Mitglied des Nationalen Nahrungskomitees.