Ernst Jünger (29. März 1895 – 17. Februar 1998) war ein deutscher Schriftsteller von Romanen, Tagebücher und Essays. Mit neunzehn Jahren diente er während des Ersten Weltkriegs in der deutschen Armee und kämpfte zweimal an der flämischen Front. Er schrieb seine Erlebnisse in seiner Schrift “In Stahlgewittern” nieder.  In diesem Werk beschreibt er seinen Marsch von Staden zur Front der Dritten Ypernschlacht bis ins Detail. Die Region um Westrozebeke wird ausführlich beschrieben.   

Nach dem Krieg erhielt er zwei militärische Orden: das Eiserne Kreuz und der Orden “Pour le Mérite” (für das Verdienst). Gegen Ende des Krieges war er ein erfolgreicher Offizier in der deutschen Armee.