Van Wtberghe Georges

Georges Van Wtberghe war ein Leinenfabrikant aus Izegem. Seine Fabrik befand sich zwischen der Eisenbahn und dem Kanal. Auβerdem war er Vorsitzende des Musikvereins “de Grétyrkring” in Izegem. 

Während des Kriegs stellte er viele seiner Besitzungen und Ressourcen zur Verfügung  des Roten Kreuzes. Daneben lieferte er Betten für die verwundeten Soldaten. Am 6. August 1914 wurde die Privatstraβe seines Vaters von den Deutschen eingefordert und in Berlinerstraβe umbenannt. In der Straβe wurden Zelte und Baracken für die verwundeten Soldaten aufgestellt. Daneben wurde dort ein schöner Garten angelegt, und eine Küche und ein eigenes Gasthaus gebaut. Heute trägt die Straβe den Namen „Vredesstraat“.

Ab Weihnachten des Jahres 1915 wurden im Gebäude des Musikvereins „de Grétyrkring“ auch Filme für die deutschen Soldaten vorgeführt. Ab Ende August 1916 war dieses Militärkino an manchen Tagen auch für die Einwohner von Izegem zugänglich.

Das Foto zeigt die Berlinerstraβe in Izegem (HK ten Mandere, Izegem)