8. Oktober 1917 Die Frontlinie in der Nähe von Moorslede

Am 8. Oktober 1917 brach der Kampf um den Hügel „Droogenbroodhoek“ in der Nähe von Moorslede aus. Die deutschen Truppen konnten die Angriffe der britischen Armee abwehren, aber beide Seiten hatten schwere Verluste erlitten.

In den darauffolgenden Wochen verschob sich die Frontlinie allmählich in Richtung Moorslede. Die Gemeinde Moorslede und die umliegenden Gebiete wurden durch Artilleriebeschuss völlig zerstört. Granatenangriffe und anhaltende Regenfälle hatten die Landschaft in einen Sumpf voller Krater verwandelt.

Das Foto zeigt die verwüstete Kirche und den zerstörten Marktplatz von Moorslede im Oktober 1917.