Das Gasthaus “de Dubbele Arend” auf dem Marktplatz in Hooglede war während des Krieges ein Offiziers- und Soldatenkasino. Die deutschen Soldaten nannten das Gasthaus aber “bij de zeven zusters” (deutsch: „bei den sieben Schwestern”), da es von den Saelens Schwestern geleitet wurde. De Dubbele Arend war ein populärer Sammelplatz und auf dem Marktplatz spielte der Musikverein des Regiments während der Ruhepause jeden Mittag Musik.

Nach dem Krieg waren fast alle Gebäude auf dem Marktplatz in Hooglede zerstört. Nur das Gasthaus “de Dubbele Arend” und einige angrenzende Häuser waren stehen geblieben.